zurück
Stanzformtechnik Service
7. September 2020

Digitalisierung im Fokus. Marbach setzt immer mehr visuelle Medien zur Kundenbetreuung ein.

Marbach arbeitet mit Hochdruck an verschiedenen Projekten zum Thema Digitalisierung und Industrie 4.0. 

Marbach-Marketingleiterin Tina Dost: „Wir haben uns schon vor Corona intensiv mit dem Thema Digitalisierung befasst. Bis dato hatten wir uns allerdings mehr auf Fertigungsprozesse und Produkte konzentriert. Durch Corona ist die digital unterstütze Kundenbetreuung noch mehr in den Fokus gerückt. Die drastisch reduzierte Reisetätigkeit hat bei uns dazu geführt, dass wir nach neuen Wegen gesucht haben, um unsere Kunden trotz der Einschränkungen durch Corona optimal zu betreuen.“

Das Ergebnis: Die Kundenbetreuung hat sich stark verändert, ist umfassender, flexibler und viel schneller geworden. Verkaufs- und Beratungsgespräche finden über digitale Medien, über Länder-, Sprachgrenzen und Zeitzonen hinweg statt.

Dost weiter: „Ein Anwendungsberater kann morgens in China sein, mittags in Frankreich und abends in Mexico. Diese Geschwindigkeit wäre früher nicht möglich gewesen. Aus Reisezeit wird Beratungszeit. Wer davon profitiert ist der Kunde. Denn je nach Bedarf können Ressourcen zugeschaltet werden, für eine optimale Kundenbetreuung. So ist die Beratung viel umfassender geworden als noch vor ein paar Monaten.“

Um die neuen Anforderungen optimal erfüllen zu können, hat Marbach in Ausrüstung investiert. Damit wird störungsfreie Übertragung sichergestellt und selbst im lauten Fertigungsumfeld – wie im eigenen Democenter direkt an einer Stanzmaschine – kann problemlos digital mit dem Kunden kommuniziert werden. 

Ein weiterer Schritt bei Marbach ist die Durchführung von Web Sessions für Kunden. Weltweit wurden bereits zahlreiche Marbach Web Sessions durchgeführt und mehrere hundert Teilnehmer über Lösungen für beste Performance bei der Verpackungsherstellung informiert. Die hohe Anzahl an Teilnehmern zeigt das große Interesse den Marbach-Lösungen. Weitere Sessions sind schon geplant, Anmeldungen sind über die Marbach-Homepage möglich.

Weitere Projekte befinden sich momentan in der Pipeline. Man kann gespannt sein, was die nächsten Digitalisierungsschritte bei Marbach sein werden.

Weitere interessante Neuigkeiten