zurück
Stanzformtechnik
21. November 2022

Effizientes Nutzentrennen leicht gemacht. Mit den individuellen Werkzeuglösungen von Marbach.

Wir haben für das Nutzentrennen verschiedene Technologien in unserem Portfolio, die je nach Kundenanforderung und technischer Notwendigkeit individuell ausgewählt werden können. Diese sorgen für den optimalen Einsatz der Nutzentrennstation bei der Verpackungsherstellung.

Der Trend hin zu maschinellem Nutzentrennen ist ungebrochen. Es bringt im Vergleich zu manuellem Trennen Produktivität im gesamten postpress-Bereich. Darüber hinaus sorgt es für eine genaue Ablage der Zuschnitte oder des Kartonbogens. Eine in der Maschine vorhandene Nutzentrenneinheit sollte somit aus Effizienzgründen so oft wie möglich eingesetzt werden. Dadurch wird die Effizienz im Weiterverarbeitungsprozess einer Verpackung erhöht. Das spart dem Anwender Zeit und dem Verpackungshersteller folglich Geld. 

Doch die Anforderungen der Aufträge bzw. der Verpackungshersteller sind mannigfaltig. Und so gibt es bei uns verschiedene Lösungen für effizientes Nutzentrennen bei der Verpackungsherstellung.

Marbach alublanker
Der Marbach alublanker ist ein hoch präzises Nutzentrennwerkzeug-Unterteil, komplett aus einem Stück und in einem Fräs-Arbeitsgang gefertigt. Das Trenngitter besteht aus Aluminium und ist komplett CNC-bearbeitet. Er zeichnet sich aber nicht nur durch seine hohe Präzision, sondern auch durch sein geringes Gewicht aus. Dieses macht es möglich, dass ein einziger Maschinenbediener ausreicht, um das Werkzeug in die Stanzmaschine einzubauen. Bernhard Reisser, Branchenmanager Faltschachtel bei Marbach: „Der Verzicht auf eine zweite Person spart unseren Kunden wertvolle Zeit und damit Geld. Aber natürlich ist für unsere Kunden auch die Produktivität von enormer Wichtigkeit. Durch seine hohe Präzision bietet der alublanker auch in diesem Punkt einige Vorteile: Er steht für eine perfekte Stapelbildung, reduzierte Rüstzeiten, hohe Verpackungsqualität ganz ohne Abdrücke und hohe Maschinengeschwindigkeiten.“ 

Marbach lightblanker
Der Marbach lightblanker ist ein modulares Nutzentrennwerkzeug, bei dem der Grundrahmen in der Maschine verbleiben kann. Er ist nicht nur leicht, sondern auch günstig und amortisiert sich sehr schnell bei Kleinauflagen und einfachen Layouts. Sein großer Vorteil: Der Grundrahmen kann in der Maschine verbleiben. Er wird bei jedem Einsatz auf die auftragsbezogene Trennmaske angepasst. Und das blitzschnell: Ein paar Handgriffe und der lightblanker ist einsatzbereit. Das Leichtgewicht besticht durch seinen Schnellverschluss und sein Ein-Mann-Handling sowie seine hohe Flexibilität und den schnellen Umbau auf Bogenablage.

marbablanker
Bei Wiederholaufträgen empfehlen wir unseren Kunden den marbablanker. Der marbablanker ist individuell auf die Bedürfnisse abgestimmt und zeichnet sich durch sein geringes Gewicht sowie seine hohe Stabilität aus. Da der Werkzeugrahmen auftragsindividuell designt und fest mit der eigentlichen Trennmaske verbunden ist, sorgt der marbablanker für geringe Rüstzeiten. 

kompaktblanker
Der kompaktblanker ist der Ursprung der Marbach-Nutzentrennwerkzeuge. Auf seiner Basis wurden der lightblanker und der marbablanker entwickelt. Er ist aus Stahl gefertigt, solide und massiv. Er wird ganz individuell für jeden einzelnen Kundenauftrag gefertigt und steht für schnelle Produktionsprozesse. 

Bei Stanzmaschinen mit Nutzentrennstation kann diese auch zweckentfremdet werden: Denn bei manchen Aufträgen gibt es den Wunsch, auf das Nutzentrennen zu verzichten und stattdessen den gesamten Kartonbogen sauber gestapelt abzulegen. Diese Ganzbogenablage ist also kein Nutzentrennen, sondern es wird lediglich die Nutzentrennstation dazu verwendet, die einzelnen Kartonbögen im Ganzen abzustapeln – mit oder auch ohne Greiferrandabfall. Auch hier haben wir eine spezielle Lösung: Die Universal-Bogenablage.

Universal-Bogenablage
Mit diesem speziellen Ober-Werkzeug kann die Bogenablage in der Stanzmaschine ergänzt werden. Damit ist es möglich, die Ablage der Kartonbogen schnell und einfach auf jeden einzelnen Auftrag anzupassen. Das bedeutet einen großen Zeitvorteil für die Maschinenbediener, die Rüstzeit wird stark reduziert und somit die Produktivität deutlich erhöht. 

Nutzentrennen bei kleinen Nutzen mit Zwischenschnitt wie z.B. Blisterkarten, Eiscremedeckel oder Karten im Kreditkartenformat hat seine ganz speziellen Herausforderungen. Deshalb gibt es bei uns die nick-breaking-Technologie. 

Sonderfall: nick-breaking
Beim nick-breaking werden die Stempel im Oberteil des Nutzentrennwerkzeuges durch spezielle Stifte ersetzt bzw. ergänzt. Diese werden so positioniert, dass die Haltepunkte gezielt und kontrolliert getrennt werden. So fallen die Zuschnitte senkrecht nach unten, ohne sich zu verdrehen oder zu kippen. Dadurch können bei speziellen Anwendungsfällen mit kleinen Nutzen deutlich höhere Geschwindigkeiten gefahren werden. Die Nutzen werden sicher getrennt, das Stanzgut sauber gestapelt – und das ganz ohne zeitraubende Maschinenstopps.

Mit den Nutzentrenntechnologien von Marbach steht für jede Anforderung eine passende Lösung bereit. Für höchste Flexibilität beim Anwender. Spannende Infos rund um das Thema Nutzentrennen gibt es in unserem Whitepaper „Optimaler Einsatz der Nutzentrennstation Ihrer Stanzmaschine. So geht's.“

Please accept preferences-cookies to watch the contact chat.