Corona-Virus COVID-19.

An dieser Stelle halten wir Sie auf dem Laufenden über unsere aktuellen Maßnahmen zum Thema COVID-19, die wir zum Schutz unserer Kunden und Mitarbeiter getroffen haben.

 

24. April 2020.

Kliniken sagen danke.

Aus der Vulpius Klinik Bad Rappenau hat uns dieses nette Dankeschön für die Spende von Gesichtsschildern erreicht. Auch in den SLK Kliniken sind die Gesichtsschilder bereits auf den Intensivstationen, in den Corona-Bereichen und im OP im Einsatz – mit vielen positiven Rückmeldungen der Krankenhausmitarbeiter. Wir freuen uns, die Kliniken mit dieser Aktion unterstützen und den Mitarbeitern so etwas für ihren Einsatz zurück geben zu können. 

15. April 2020.                                                                                  HOHE NACHFRAGE NACH GESICHTSSCHILDERN.

Wir erweitern unser Produktportfolio.

Aufgrund der aktuellen Situation und der hohen Nachfrage haben wir unser Produktportfolio erweitert. 

Mit den von Marbach produzierten Gesichtsschildern* können sich verschiedenste Berufsgruppen mit Publikumsverkehr wie Ärzte, Medizinisches Personal, Pflegepersonal in Seniorenheimen, aber auch Mitarbeiter in Apotheken, Supermärkten oder bei Lieferdiensten vor möglichen Tröpfchen in der Luft abschirmen. Aber das ist nicht alles. Ein Gesichtsschild macht überall da Sinn, wo der erforderliche Mindestabstand nicht eingehalten werden kann. Also auch in der Produktion eines Verpackungsherstellers, beispielsweise bei der Messerzurichtung.

Mehr Informationen zum Produkt und der Bestellung finden Sie hier. 

* Mechanisches Visier gegen Tröpfchen in der Luft. Kein medizinisches Produkt.

09. April 2020

360° VIDEO. Gesichtsschild-produktion.

Die Regionalzeitschrift Heilbronner Stimme war am 08. April zu Besuch an unserer Hauptniederlassung und hat sich über unsere Produktion von Gesichtsschildern informiert.

Das Ergebnis sehen Sie im 360° Video der Heilbronner Stimme. 

03. April 2020                                                                                  Marbach in Deutschland als systemrelevantes Unternehmen eingestuft.

Wir dürfen weiter Stanzwerkzeuge produzieren.

Das Bundeskabinett hat am 23.03.2020 beschlossen, dass die gesamte Land- und Ernährungswirtschaft als systemrelevante Infrastruktur eingestuft wird. Laut Leitlinie des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft werden „Betriebe zur Herstellung von Verpackungen sowie Zulieferbetriebe“ – also auch Marbach – der "Kritischen Infrastruktur Ernährung" gleichgestellt.

Denn Marbach-Werkzeuge sind essentiell, um die Lieferkette zur Versorgung der Bevölkerung mit Lebensmitteln, Arzneimitteln, Medizin-Produkten und sonstigen Gütern des täglichen Bedarfs intakt zu halten.

Somit ist die Herstellung von Stanzformen und Thermoformwerkzeugen als systemrelevant eingestuft und wir dürfen daher weiter für Sie produzieren. 

24. März 2020                                                                          Sicherstellung Ihrer Lieferfähigkeit. 

Auf uns können Sie sich verlassen!

Momentan sehen wir uns alle mit einer neuen und bisher nie dagewesenen Situation konfrontiert. Das Corona-Virus stellt unser aller Leben auf den Kopf. Neben unserer Gesundheit sind die Liefer- und Versorgungssicherheit auf einmal zu einem bedeutenden Thema geworden.

Gerade in diesen Zeiten ist es mehr denn je wichtig, sich aufeinander verlassen zu können. Auf uns als Ihren starken Partner können Sie zählen. 

Lassen Sie uns gemeinsam dafür sorgen, dass die Supply Chain der Verpackung nicht abreißt. Wie wir Sie bei der Sicherstellung Ihrer Lieferfähigkeit unterstützen, lesen Sie hier.