zur Übersicht
31. Oktober 2016

Erfolgreicher Auftritt auf der Kunststoff-Messe.

Alle 3 Jahre ist es soweit. Das Who is Who der Kunststoffbranche trifft sich in Düsseldorf. In diesem Jahr fand die Kunststoffmesse vom 19.10. bis zum 26.10. statt. Marbach, Hersteller von Thermoformwerkzeugen, konnte die zahlreichen Besucher mit seinen vorgestellten Neuheiten begeistern.

Marbach-Vertriebsleiter Hubert Kittelmann: „An den 8 Messetagen konnten wir auf unserem Stand mehr als 800 Besucher begrüßen. Und nicht nur das. Es gab direkt vor Ort einige Geschäftsabschlüsse, die schon jetzt den großen Erfolg der K-Messe 2016 belegen.‘‘

Marbach stellte auf seinem 90 m2 großen, sehr modern gestalteten Stand seine Neuheiten aus dem Bereich der Thermoform-Technologie vor.

MT|easy speed
Allen voran begeisterte das neue Marbach-Werkzeug MT|easy speed die Messebesucher. Mit seinem speziellen Aufbau sorgt es beim Anwender nicht nur für eine deutliche höhere Taktzahl, sondern auch für eine 3-fache Standzeit. Das um 33% reduzierte Werkzeuggewicht spricht für sich selbst.

T-IML
Auch das Thema T-IML (thermoform in-mould labelling) sorgte für großes Interesse bei den Besuchern. Denn die Veredelung von Kunststoffverpackungen spielt eine zunehmend bedeutendere Rolle. Verkaufsstarke Verpackungen zeichnen sich nicht nur durch ihre Funktionalität, sondern vor allem auch durch ihre schöne Optik aus. Mit der Marbach T-IML-Technologie ist es möglich, auch im Thermoformprozess IML zu integrieren. Und damit die Verpackung optimal zu veredeln.

Beeindruckender Messeerfolg
Im Livestream zeigten die kooperierenden Unternehmen Kiefel, Ilsemann und Marbach erstmals eine T-IML-Serienanlage: Ein 3-reihiges Marbach-Werkzeug, eingebaut in eine Kiefel KTR 6.1 mit IML-Automation 2.0. Das Marbach-Werkzeug für die Produktion rechteckiger 300g-Margarinebecher zeigte die Leistungsfähigkeit der, 17 Takte pro Minute schnellen, Produktionsanlage. Bereits auf der Messe konnten zwei Anlagen verkauft werden und setzten damit ein neues Benchmark der T-IML Technologie.

Bandstahlwerkzeuge
Doch das ist nicht alles. Mit seinen Bandstahlwerkzeugen beschreitet Marbach eine neue Dimension im Formen und Stanzen. Diese SR-Werkzeuge, die in den eigenen Reihen gefertigt werden, zeichnen sich durch ihre Individualität und Qualität aus. Technologien wie das Flexi-Tab-System oder die Schneidlinie Silverline 23.8 sorgen genau für die Qualität, die Marbach-Kunden von einem Bandstahlwerkzeug erwarten. Je nach Anforderung kann der Kunde das für ihn optimale Werkzeugpaket aus einem Baukasten zusammenstellen. Für alle, die auch bei geringen Auflagen nicht auf Marbach-Qualität verzichten wollen, empfiehlt Marbach die Variante „smart‘‘. Steht die Produktionsleistung für den Kunden im Focus, ist die „performance‘‘-Ausführung die richtige Wahl. Und alle Kunden, die höchste Ansprüche an das Werkzeug und dessen Lebensdauer stellen, sollten sich für die Premium-Ausführung „performance+‘‘ entscheiden.

Positiver Ausblick
Kittelmann weiter: „Das Messeende geht nahtlos in die intensive Nacharbeit über. Wir freuen uns sehr auf die spannenden Aufgaben der nächsten Monate. Und auf die vielen neuen Projekte!‘‘

 

Weitere interessante Neuigkeiten