zurück
Stanzformtechnik
14. September 2020

Anforderungsgerechte Lösungen. Marbach-Sonderwerkzeuge in der Ausführung „hoher Stahl“.

Marbach ist seit vielen Jahrzehnten Spezialist für die Herstellung von Stanzwerkzeugen für die Verpackungsproduktion. Das Portfolio von Marbach umfasst darüber hinaus auch Werkzeuge für technische Sonderlösungen. Eine davon sind Stanzwerkzeuge mit besonders hohen Schneidlinien.

Marbach-Vertriebsleiter Michael Kiesel: „Beim Stanzen von Tiefziehteilen, Displays oder auch von Schaumstoff werden ganz besondere Anforderungen ans Stanzwerkzeug gestellt. In diesem Fall reicht es nicht aus, das Werkzeug mit den üblichen Schneidlinien in Höhe von 23,8 mm zu bestücken. Hier müssen die Stanzmesser deutlich höher sein. Diese Höhe ist abhängig vom zu stanzenden Material. Wir können bei uns eine Höhe bis zu 100 mm problemlos verarbeiten. Sollte die Schneidlinienhöhe von 100 mm nicht ausreichen, können wir durch unterbauen weiteren Freiraum gewinnen.“

Was die Marbach-Werkzeuge auszeichnet, ist die hohe Präzision und die spezielle Verarbeitung. Neben der Verwendung von Multiplexholz als Grundplatte kann für hohe Anforderungen auch Aluminium genutzt werden. Die Stoßstellen der Stanzmesser können je nach Kundenwunsch lasergeschweißt, verpunktet oder mit konventioneller Schweißnaht ausgeführt werden. 

Kiesel weiter: „Wir setzen zur Verarbeitung der Stanzmesser spezielle Biegegeräte ein. Dadurch sind Konturen mit vielen Biegungen und wenigen Stoßstellen möglich.“

Eine Werkzeugtechnologie, die bei ganz speziellen Anforderungen zum Einsatz kommt.

Weitere interessante Neuigkeiten