zur Übersicht
5. Dezember 2019

Spenden statt Schenken. Marbach unterstützt Hilfsprojekte.

Bei Marbach geht ein spannendes Jahr zu Ende. Seit vielen Jahren ist es bei Marbach Tradition, an Weihnachten zu spenden anstatt die Kunden zu beschenken. Bei der Auswahl der Spendenempfänger ist es der Marbach-Geschäftsführung wichtig, das Geld zwischen international renommierten und regional angesehenen Einrichtungen zu splitten. In diesem Jahr spendete Marbach 8.000 Euro an Help – Hilfe zur Selbsthilfe e.V. und unterstützt außerdem die Offene Hilfen gGmbH Heilbronn mit einer Spende in Höhe von 2.000 Euro.

Internationale Spende an Help – Zukunft schaffen für Mensch und Umwelt
Kunststoffverpackungen sind wichtig, um Lebensmittel sicher und geschützt zu transportieren und zu lagern. Sie schützen das verpackte Gut vor dem Verderb. Allerdings verschmutzen sie auch die Umwelt, wenn sie nicht als Wertstoff fachgerecht entsorgt werden. Der verantwortungsvolle Umgang mit Kunststoff ist ein bedeutendes Thema unserer Zeit. 

Für bedürftige Menschen in armen Ländern hat das Thema „Umweltverschmutzung“ keine Priorität. Hier geht es den Menschen um existenzielle Fragen. Das Ziel des Help-Projektes „Zukunft schaffen für Mensch und Umwelt“ ist es, das Thema Kunststoff und dessen Entsorgung in den Fokus zu rücken und mit der Schaffung neuer Arbeitsplätze zu verknüpfen. Peter Marbach: „Wir arbeiten in der Verpackungsbranche und setzen uns Tag für Tag mit diesem Thema auseinander. Verpackungen brauchen wir, sie wirken gegen Lebensmittelverschwendung, da sie Lebensmittel haltbar machen. Wichtig ist aus unserer Sicht der verantwortungsvolle Umgang mit Kunststoff. Dazu gehört auch die Betrachtung als Wertstoff und die entsprechende Entsorgung. Hier setzt das Help-Projekt an, das wir unterstützen.“

Mit der Marbach-Spende in Höhe von 8.000 Euro wird Aufklärungsarbeit in Schulen und Gemeinden geleistet und die Schaffung von Arbeitsplätzen unterstützt. In Zusammenarbeit mit den Menschen vor Ort, lokalen Partnerorganisationen, Behörden und Gemeinden in Indonesien, dem Irak und in Burkina Faso werden in den nächsten drei Jahren verschiedene Projekte gestartet. Dabei stehen die Reduzierung von Einwegplastik durch Aufklärungskampagnen und der Aufbau von Recycling-Unternehmen sowie die damit verbundene Schaffung von Arbeitsplätzen im Vordergrund. Die Zielsetzung des Projektes ist eine Zukunft mit besseren Lebensbedingungen für Mensch und Umwelt.

Am 04.12.2019 nahm Bianca Kaltschmitt, stellvertretende Geschäftsführerin bei Help, den Spendenscheck von Peter Marbach entgegen. Sie dankte Herrn Marbach für die großzügige Unterstützung: „Im Namen von Help und den Menschen in unseren Projektländern danke ich Ihnen herzlich für die bereits vierte Weihnachtsspende in Folge und das Vertrauen in unsere Arbeit. Wir freuen uns, die Firma Marbach als engagierten Partner für Nachhaltigkeit an unserer Seite zu wissen.“ 

Mehr Infos zum Projekt finden Sie hier.

Regionale Spende an die Offenen Hilfen: Inklusions-Band „Die bunten Mützen“
Mit der diesjährigen regionalen Spende in Höhe von 2.000 Euro wird das Projekt „Die bunten Mützen“ der Offenen Hilfen Heilbronn unterstützt. Die bunten Mützen sind eine Band, in der Menschen mit und ohne  Behinderung zusammen spielen. Sie üben bekannte Lieder aus dem Bereich Schlager und Pop ein und führen diese bei Veranstaltungen gemeinsam auf. Ihren bislang größten Auftritt hatten die bunten Mützen bei der diesjährigen Bundesgartenschau in Heilbronn. Hartmut Seitz-Bay, Geschäftsführer der Offenen Hilfen Heilbronn: „Für Menschen mit einer geistigen Behinderung ist es ein unglaubliches Erfolgserlebnis, auf einer Bühne zu stehen, für andere etwas darzubieten und dafür gefeiert zu werden. Diese Erfahrung stärkt in hohem Maße ihr Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl und unterstützt eine positive Persönlichkeitsentwicklung.“ Mit seiner Spende unterstützt Marbach dieses Projekt und fördert die Integration von Menschen mit Behinderung in der Gesellschaft. 

Am 02.12.19 nahm Hartmut Seitz-Bay, Geschäftsführer der Offenen Hilfen Heilbronn, und Carsten Hummel, Projektleiter „Die bunten Mützen“  den Spendenscheck von Peter Marbach entgegen.

Die Offenen Hilfen gGmbH
Die Offenen Hilfen wurden 1992 in Heilbronn gegründet. Sie verstehen sich als Partner für Menschen mit geistiger Behinderung und ihrer Familien in Stadt und Landkreis Heilbronn. Die Offenen Hilfen sind als gemeinnützige GmbH organisiert und sind Mitglied im Diakonischen Werk Württemberg und anerkannte FSJ- und BFD-Stelle.

Help – Hilfe zur Selbsthilfe e.V.
Help – Hilfe zur Selbsthilfe e.V., ist eine humanitäre Hilfsorganisation mit Sitz in Bonn. Help wurde 1981 gegründet. Die Schwerpunkte der Arbeit von Help bilden die weltweite Not- und Katastrophenhilfe, aber auch langfristig angelegte Entwicklungshilfe- und Wiederaufbauprojekte. 

Weitere interessante Neuigkeiten