zur Übersicht
24. Juni 2019

Die Zeichen stehen auf Expansion. Marbach-Aktivitäten in China.

Marbach hat im Sommer 2018 zusammen mit dem Maschinenhersteller Masterwork eine neue Niederlassung in Tianjin gegründet. Dort werden vor allem Stanzwerkzeuge für die chinesische Faltschachtelindustrie hergestellt.  Ein paar Monate später startete Marbach in Mexico mit seiner neuen Niederlassung für Materialien. Im Sommer 2019 wird eine Produktionsstätte in den USA folgen. Bei Marbach stehen alle Zeichen auf Expansion.

Dominic Fischer, Produktionsleiter bei Marbach in China: „In den letzten Monaten ist viel passiert bei Marbach. An unserem neuen Standort in China haben wir schon mehrere Trainings mit unseren chinesischen Kunden durchgeführt. Die Schulungen sorgten durch ihre Praxisnähe und die Kompetenz der Trainer für Begeisterung bei den Kunden. Das nächste Kundentraining ist bereits für den Sommer geplant.“

Darüber hinaus hat Marbach im Januar 2019 sein Portfolio vor Ort erweitert und stellt in China jetzt auch Prägeklischees her. So können die Kunden in China noch schneller mit passenden Werkzeugen versorgt werden. Außerdem wurde in Linienbearbeitungsmaschinen und Nutzentrenntechnik investiert.

Fischer weiter: „Die lokalen Anforderungen in China sind etwas anders als in anderen Ländern. Aus diesem Grund sind wir gerade dabei, unsere Technologien an die Markterfordernisse in China anzupassen. Hier sind wir in der Entwicklung.“

Die Kunden in China schätzen die Marbach-Technologien sehr. Denn mit lokalen Werkzeugen wird oftmals eine geringere Performance erzielt. Außerdem sind die Rüstzeiten deutlich länger als mit Marbach-Werkzeugen.