zur Übersicht
7. Januar 2019

Marbach Corporate Social Responsibility (CSR). Aktionen im Jahr 2018.

Marbach ist ein Familienunternehmen mit bald 100-jähriger Tradition. Als solches übernimmt die weltweit tätige Unternehmensgruppe Verantwortung für nachfolgende Generationen. Das Thema Nachhaltigkeit prägt die Unternehmensphilosophie seit vielen Jahren. Neben langfristigen CSR-Projekten stehen bei Marbach regelmäßig CSR-Aktionen an.

Im Jahr 2018 hat Marbach in diesem Rahmen einen Code of Conduct (Verhaltensleitbild) erarbeitet, um ein faires und auf nachhaltiges Wirken ausgerichtetes Miteinander zu erreichen. Im Code of Conduct werden Werte definiert, Ethik, Führungsverhalten, das Verhalten von Mitarbeitern untereinander. Aber auch das Verhalten zu Kunden und der Umwelt gegenüber. Darüber hinaus beschreibt der Marbach-Verhaltenskodex den Schutz der Menschenrechte, Vermeidung von Korruption usw. Marbach verpflichtet nicht nur sich selbst und seine Mitarbeiter zur Einhaltung dieses Verhaltenscodex, sondern auch seine Lieferanten.

Marbach CSR-Beauftragte, Birgit Schuster: „Es war ein wichtiger Schritt für uns, unsere ethischen Werte nicht nur zu leben, sondern diese auf Papier zu bringen und damit auch für unsere Lieferanten ein Stück Verbindlichkeit zu erzeugen. Der Code of Conduct definiert unseren Standard für gesetzeskonformes und verantwortungsvolles Handeln. Er beschreibt unser Verhalten gegenüber Geschäftspartnern und der Öffentlichkeit, aber auch im internen Umgang miteinander. Jeder Mitarbeiter ist verpflichtet, die darin festgelegten Grundsätze einzuhalten.“ 

Die Inhalte des Marbach-Code of Conduct enden aber nicht an internen Grenzen. Deswegen erwartet das Unternehmen auch von seinen Lieferanten und Beratern, dass diese die Anforderungen des Code of Conduct einhalten und sich hierzu vertraglich verpflichten. Diese Erwartungen hat Marbach in seinen Principles of Purchasing definiert.

Schuster weiter: „So können wir sicherstellen, dass sowohl unsere Mitarbeiter als auch unsere Lieferanten den CSR-Gedanken mit tragen und wir alle gemeinsam Verantwortung für Mensch und Umwelt übernehmen.“

Neben dem Verhaltensleitbild hat Marbach im Bereich Umwelt weiter an seinem Energiekonzept zur Reduktion des Energieverbrauchs gearbeitet. Außerdem hat Marbach sich im sozialen Bereich engagiert und sich mit Aktionen und Spenden engagiert. 

Schuster weiter: „Wir haben in 2018 die örtliche Kindertagesstätte mit verschiedenen Aktionen unterstützt. Außerdem haben wir an Weihnachten für den Erfrierungsschutz der Aufbaugilde in Heilbronn gespendet und dafür gesorgt, dass obdachlose Menschen nicht im Freien schlafen müssen, sondern ein Dach über dem Kopf haben. Darüber hinaus ging eine Marbach-Spende an Help e.V. Mit dieser wird die Versorgung von 350 notleidenden Familien in Burkina Faso finanziert. Diese Familien erhalten eine agrartechnische Grundausstattung und Saatgut, um 0,5 Hektar Land zu bewirtschaften und sich selbst versorgen zu können. Sie werden begleitet und geschult, damit die Selbstversorgung langfristig sichergestellt ist.“ Das Gute an dieser Spende: Das Auswärtige Amt hält das Hilfsprojekt für besonders förderungswürdig. Help e.V. muss 10 % der finanziellen Mittel durch Spenden aufbringen. Die restlichen 90 % stellt das Auswärtige Amt zur Verfügung. 

Entsprechend der von Marbach durchgeführten Aktionen wurde der bestehende CSR-Bericht überarbeitet und aktualisiert.
Mehr über die CSR-Aktivitäten der Firma Marbach erfahren Sie unter: www.marbach.com/csr